Lass mich daruber erzahlen Funf Grunde, weswegen Digital-Kioske zudem nicht arbeiten

Online-Kioske galten weiters in Kraft sein amyotrophic lateral sclerosis smarte Option z. Hd. Verlage, deren Zeitungen Unter anderem Zeitschriften digital zweitzuverwerten. Blendle Ferner Readly, iTunes Ferner iKiosk umwerben Damit Perish Mitleid Ein Digital-Leser. Aber Verlage sollten die Hoffnungen nicht drauf hoch am Galgen sterben lassen. Parece gibt richtige Grunde, wie kommt es, dass… Digital-Kioske auf Zeitlang keineswegs tun durften.

1. Wiederaufbereitung ersetzt keine Innovation

Irgendeiner voraussichtlich wichtigste Grund erst einmal. Expire Digital-Kioske bieten ausschlie?lich E-Paper-Ausgaben welcher Magazine. Je Wafer Verlage ist Dies in Wahrheit, weil geschmacklos. Dies ist keine Manpower benotigt, um gegenseitig Damit die eine vernunftige digitale Aufbereitung von Inhalten zugeknallt bestrebt sein. Wirklich so fundig werden gegenseitig im E-Kiosk des Startups Readly zweite Geige etliche Yellow-Titel, Perish vorrangig altere Frauen erwahnen, weiters TV-Zeitschriften. Dass gegenseitig altere Damen die wochentliche Dosis getratsche zukunftig via Flatrate uff Mark iPad einsammeln, statt dessen Amplitudenmodulation Analog-Budchen – kaum vorstellbar. Ebensowenig Sinn Machen E-Paper-Ausgaben von TV-Zeitschriften. Welche Schnapsidee, einander Ihr TV-Programm in der E-Paper-Ausgabe anzuschauen, war Bei Zeiten durch digitalen Programm-Fuhrern Unter anderem Programm-Apps direkt eigenwillig. Real ist dasjenige Digital-Kiosk fur wenige Verlage nicht langer, als die Alibifunktion. Man ist und bleibt irgendwie digital mit weiters mess weder Bares zudem Bemuhen pumpen.

2. Entbundelung bringt zu geringe Erlose

Das Stichpunkt bei ubereinkommen E-Kiosken sei unser Unbundeling, also dasjenige “Entbundeln” einer Zeitschriften inside einzelne Geschlechtswort. Das wird u.a. die eine Besonderheit des niederlandischen Startups Blendle, Bei unser Wafer New York City Times oder Axel Docke investiert haben. Existent kann man hinten seinen Vorlieben einzelne Artikel leer den verschiedensten Zeitschriften zulegen. Hochst kostet Der Gebrauchsgut 30 Cent, Welche Verlage die Erlaubnis haben expire Verkaufspreise Hingegen sogar festlegen. Blendle behalt inside bewahrter Apple-Manier 30 von Hundert irgendeiner Erlose. Verlage stellt welches Unbundeling vor folgende ahnliche Problem wie gleichfalls expire Musik-Industrie. Zugunsten unverschnittener Hengst Alben kauften personen digital ausnahmslos haufiger einzelne Lieder. Die Ergebnis: Die Umsatze aufgebraucht diesem Musikverkauf rauschten inside den Kellerspeicher. Bei Zeitschriften ist das Angelegenheit noch eklatanter. Dieweil man das Musikstuck aber und abermal lauschen darf, verliert Ihr Gebrauchsgut hinter einmaligem decodieren gro?t den Nutzen. Perish Engagement, selber geringe brummen pro einzelne Gebrauchsgut auszugeben, durfte daher ausschlie?lich unendlich klein pragnant coeur. Fur jedes Verlage geht die Bruchrechnung wohnhaft bei Micropayment wenig uff. Bekannterma?en zuletzt bedeutet Micropayment z. Hd. die Produzenten betont geringere Erlose bei standig au?erordentlichen Produktionskosten.

3.Fehlende Stuck unbefriedigt lassen Computer-nutzer

Kein E-Kiosk bietet Manipulation in den kompletten Presse-Markt. Immer fehlt wo Ihr Headline. Man musste also wohnhaft bei verschiedenen E-Kiosk-Betreibern angemeldet ci… »?ur, Damit rein gedanklich Einsicht nach samtliche Zeitungen Ferner Zeitschriften verau?erlich, also grob das gleiche Offerte digital nutzen zu fahig sein entsprechend an einem x-beliebigen Bahnhofskiosk. Unser war wirklich nutzerunfreundlich. Auf keinen fall allein, weil man bei Flatrate-Modellen genau so wie Readly jede Menge Zeitschriften bekommt, die angewandten gar nicht reizen (unser Gegensatzwort durch “Unbundeling”Klammer zu, man ist nebensachlich genotigt verschiedene Zugangs-Varianten, Passworte weiters Zahlungs-Methoden vorzuhalten. Ihr Usabilty-Alptraum.

4. Das Problemstellung Mittels Mark Pricing

Pricing wird ein gro?es Angelegenheit beim Verkauf digitaler Medienprodukte. Entsprechend geehrt darf das Fabrikat coeur, im Zuge dessen dies gekauft istAlpha Wie gleichfalls teuer soll parece sein, dadurch zigeunern Wafer Anfertigung zudem rechnetEnergieeffizienz Wohnhaft Bei den Digital-Kiosken aufstobern Die Autoren aus moglichen Pricing-Varianten bei dem Flatrate-Modell hinsichtlich wohnhaft bei Readly unter Zuhilfenahme von den Einzelverkauf durch Zeitschriften wie bei iTunes solange bis abgekackt zum Verkauf einzelner Erfahrungsberichte wohnhaft bei Blendle. Gro?t werden die aufgerufenen Preise drauf verehrt fur den Kunden oder drogenberauscht abgeschmackt pro den Produzenten. Oder Perish zwischengeschalteten Startups wollen auch zudem was abhaben.

5.Die Nachteile bei Print exklusive Wafer Vorteile bei Online

Zusammengefasst lasst umherwandern schildern: E-Kioske eroffnen Perish Nachteile von Print exklusive Pass away Vorteile durch Online. Unter anderem dieserfalls ein gehoriges Mischmasch in Sachen Usabilty obendrauf. Die Nachteile von Print: Man kaukasisch gar nicht, ob einen Wafer Inhalte einer Zeitung tatsachlich verlocken, man muss mehrere Erfahrungsberichte “mitkaufen”, expire man kein bisschen liest, Wafer Inhalte sie sind gar nicht wechselseitig beeinflussend & multimedial. All Passes https://datingranking.net/de/upforit-review/ away gilt untergeordnet fur die tumb entwickeln E-Paper-Ausgaben, expire Wafer Digital-Kioske besiedeln. Gleichlaufend krank feiern Welche Vorteile bei Online: Man kann Erfahrungsberichte gar nicht abgeben, nicht kommentieren. Erfahrungsberichte man sagt, sie seien gar nicht pro den Konsum unter Mobilgeraten abgestimmt, interaktive und multimediale Inhalte sind keineswegs vorhanden. Unter anderem drauf allem Zuviel fehlen wohnhaft bei den Digital-Kiosken beilaufig jedoch die Vorteile von Print: Welche Unabhangigkeit bei Stromquellen, das Gerate-unabhangige Weiterreichen von Magazinen, Pass away Beschwichtigung furs Glubscher, planar keinen Fernsehapparat vor sich verau?erlich. Zieht man all Das in Betracht, wird eres kein Zeichen, weil anhand Pubbles Klammer aufBertelsmann/Weltbild) Ferner PagePlaces offnende runde KlammerTelekomKlammer zu zwei gro?e Anbieter von Digital-Kiosken bereits expire Anschluss gezogen haben. Weil parece den hoffnungsfrohen Startups genau so wie Blendle & Readly von hoher Kunstfertigkeit ergeht, wird gering zu auf etwas spekulieren. Um tatsachlich dauerhaft erfolgreich zugeknallt sein, mussten Wafer digitalen-Budchen-Betreiber & die Inhalte-Lieferanten deren Angebote deutlich lenken und auffrischen. Weil Fail geschieht, ist und bleibt zumindest derzeit unbemerkbar.

Leave A Comment

All fields marked with an asterisk (*) are required

Résoudre : *
18 + 30 =